top of page

STUDIE FÜR DEN ALOIS LINK PLATZ

WAS

Machbarkeitsstudie / Wettbewerb

WO

Heidelberg

WANN

2019

Alois-Link-Platz Kiosk : ein Blumen- und Pflanzenladen       

 

Der kleine Kiosk aus dem frühen 20. Jhd. war als Stadteingang damals von besonderer Bedeutung und daher „besonders ausgeschmückt“, so hieß es. Heute ist der Kiosk, nach einer typischen und wenig fachgerechten Sanierung in den 70er Jahren sehr heruntergekommen und teilweise stark beschädigt. Die hinter dem Gebäude liegende Grünanlage ist kaum wahrnehmbar. Wenige kennen sie, der Raum ist stark vernachlässigt. Zahlreiche Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe, die Grünfläche des nahe gelegenen Bergfriedhofs reichte zur Bauzeit des Kiosks bis an die südliche Platzkante.

 

Der Kiosk bekommt parkseitig einen leichten, transparenten Anbau aus Holz, Glas und Kupfer, der sich in seiner Kubatur rücksichtsvoll dem Kiosk anpasst. Neben dem Verkaufs- und Arbeitsraum, dient der gläserne Pavillon als Ausstellfläche.

Der Kiosk wird denkmalgerecht saniert. Eine große neue Öffnung auf der bisherigen Rückseite gibt den Blick frei zum dahinterliegenden Blumenpavillon und zum Park. Die ursprüngliche Farbgebung soll als Anhaltspunkt für das äußere Farbkonzept dienen. Im Inneren werden Wand- und Deckengemälde in intensiven, blaugrünen Farbtönen einen eindrucksvollen Raum erzeugen.

bottom of page